DIS-TANZ-START

Das Förderprogramm für Berufseinsteiger:innen im Tanz

Mit dem Förderprogramm DIS-TANZ-START ermöglicht der Dachverband Tanz Deutschland Tänzer:innen nach ihrer Ausbildung den Anschluss an die professionelle Tanzszene in Deutschland. Formale und non-formale Ausbildungswege können gleichermaßen anerkannt werden. Ziel ist, möglichst vielen ein erstes Engagement bei Ensembles der Stadt-, Staats- und Landestheater sowie bei etablierten Compagnien der freien Tanzszene zu ermöglichen. Darüber hinaus werden Weiterbildungs- und Austausch­ver­anstal­tungen angeboten. Voraussetzungen sind u.a. ein Wohnsitz in Deutschland und die Qualifikation als Berufseinsteiger:in als Tänzer:in. Der formale Abschluss einer Ausbildung soll in der Regel nicht vor 2019 liegen.

neue Info-Sessions
Hier geht´s zur Anmeldung

Anträge fortlaufend möglich

Berufseinsteiger:innen, die sich für die Teilnahme interessieren, empfehlen wir, sich über die Zielgruppen zu informieren. Dort finden Sie weitere formale Voraussetzungen für die Registrierung und eine Liste der Nachweise, die erbracht werden müssen. Weitere Informationen und Voraussetzungen für aufnehmende Ensembles/Theater lesen Sie hier, in den Fördergrundsätzen oder in den FAQ.


Für individuelle Beratungstermine stehen wir sehr gerne zur Verfügung. Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter Service/Beratung.

DIS-TANZ-START ist Teil von NEUSTART KULTUR, einer Initiative der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

 


Zusammenfinden und Antrag stellen

Registrierte Berufseinsteiger:innen und Ensembles/Theater können sich jederzeit eigeninitiativ zusammenfinden. Alternativ stellt der Dachverband Tanz Deutschland Teilnehmer:innenlisten zur Verfügung. Auf Wunsch der Nachwuchstänzer:innen und auf Anfrage der Ensembles/Theater vermittelt er darüber hinaus die Bewerbungsunterlagen und Kontaktdaten der Bewerber:innen. Die Ensembles/Theater entscheiden selbst, wie viele und welche Nachwuchstänzer:innen sie zusätzlich aufnehmen können.

 

Die Berufseinsteiger:innen werden gebeten, den Registrierungsantrag zu stellen, damit die formalen Voraussetzungen einer Förderung überprüft werden können. War die Prüfung erfolgreich, werden sie in die Teilnehmer:innenliste aufgenommen und können anschließend ein von DIS-TANZ-START gefördertes Engagement antreten.
 

Die Ensembles/Theater registrieren sich bitte über das Formular. Anschließend werden auch ihre (ausgewählten) Informationen in der Teilnehmer:innenliste veröffentlicht, um ein Zusammenfinden zu erleichtern. Nach der Auswahl-/Findungsphase erklären sie anhand einer Vorlage ihre Absicht, bestimmte Absolvent:innen aufnehmen zu wollen, und können dann den Förderantrag stellen.

Die Weiterbildungsveranstaltungen für Absolvent:innen und Berufseinsteiger:innen sind Bestandteil von DIS-TANZ-START und stehen allen Teilnehmer:innen zur Verfügung. Aktuell werden Workshops und Austauschtreffen bis zum Ende der Spielzeit 2021/22 geplant. Weitere Informationen und zur Anmeldung zu den Workshops finden Sie in Kürze hier.
 


Hilfsprogramm Tanz

DIS-TANZ-START erweitert das Fördersprektrum rund um das Förderprogramm DIS-TANZEN, welches ebenfalls vom Dachverband Tanz Deutschland getragen wird: DIS-TANZ-SOLO richtet sich an soloselbständige Tanzschaffende und DIS-TANZ-IMPULS an Tanzschulen und Tanzpädagogik in kulturellen Einrichtungen. DIS-TANZEN bildet zusammen mit TANZPAKT RECONNECT und NPN – STEPPING OUT  das Hilfsprogramm Tanz als Teil von „Neustart Kultur“, eine Initiative der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

NEUSTART KULTUR

Das milliardenschwere Zukunfts- und Rettungsprogramm NEUSTART KULTUR sieht die Förderung ganz verschiedener Bereiche von Kultur und Medien vor. Im Fokus stehen dabei vor allem Kultureinrichtungen. Sie sollen in die Lage versetzt werden, ihre Häuser erneut zu öffnen und Programme wieder aufzunehmen, um Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen eine Erwerbs- und Zukunftsperspektive zu bieten.

Weitere Informationen zu NEUSTART KULTUR finden Sie hier.

Dachverband Tanz Deutschland

Der Dachverband Tanz Deutschland arbeitet seit 2006 als bundesweite Plattform des künstlerischen Tanzes in Deutschland. Gegründet aus dem Bewusstsein der Akteure, dass der Tanz in der politischen Landschaft der Bundesrepublik mit einer Stimme sprechen muss, funktioniert der Dachverband Tanz heute als Verbund der herausragenden Verbände und Institutionen für den künstlerischen Tanz in Deutschland.

Weitere Informationen finden Sie hier.